Objektwelten als Kosmos

Ausstellungsgestaltung

Humboldt 2019. Alles ist verbunden. Die Sonderausstellung im Museum Koenig Bonn greift den Grundgedanken Alexander von Humboldts auf und übersetzt ihn als Grafik und Ausstellungsgestaltung in den Raum. Hunderte von blauen Fäden spinnen sich durch den Raum. Sie eröffnen und kreuzen Sichtachsen und symbolisieren die vielfachen Verbindungen der Objekte und Sammlungen untereinander.

Genauso wie das Ausstellungskonzept (und der dazugehörige Katalog) setzt sich auch das Key Visual aus einer Vielzahl von Linien zu Buchstaben zusammen. K O S M O S. Netzwerke in grafischer Auflösung. Ausstellungsgestaltung als räumliche Erfahrung.

Anhand einzelner Highlights werden die vielfältigen Verbindungen der Objekte zu anderen Sammlungen und Disziplinen beispielhaft aufgezeigt. Die manchmal winzigen Artefakte werden auf eigenen Bannern vergrößert. Ihre Verbindungen zu anderen Bereichen der Ausstellung werden herausgestrichen. So spannen auch die Objekte – wie die Ausstellungsgestaltung – ihre mannigfaltigen Geschichten durch den Raum und verbinden sich mit anderen Objekten zu einer komplexen Narration.

Die Ausstellung ist Teil des seit Dezember 2016 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Verbundprojektes „Die Sammlungen – ein Kosmos“. Das von der Universität Bonn, dem Museum Koenig sowie sechs universitären Sammlungen initiierte Projekt zeigt, auf welche Weise Sammlungen, Museen sowie ihre Objekte und Wissenschaftsdisziplinen miteinander verwoben sind.  Projekt zeigt, auf welche Weise Sammlungen, Museen sowie ihre Objekte und Disziplinen miteinander verwoben sind. Dabei ist nicht nur das Thema, sondern auch der Ort geschichtsträchtig. Im Lichthof des Museums fand 1948 der Festakt zum Zusammentritt des Parlamentarischen Rates statt. Kurzzeitig war das Museum auch Sitz des Bundeskanzleramts unter Konrad Adenauer.


Auftraggeber

Universität Bonn, Bonner Amerikas-Sammlung

  • Objektwelten als Kosmos – Von Alexander von Humboldt zum Netzwerk Bonner Wissenschaftssammlungen
  • Museum Koenig, Bonn
  • 14.11.2019 – 23.08.2020