Maria Lassnig – Die Biografie

Von einem Kärntner Bergdorf über Wien und Manhattan mitten ins Zentrum der europäischen Avantgarde. Maria Lassnig war die wohl wichtigste zeitgenössische Künstlerin Österreichs, vielleicht sogar Europas.

»Mit einem Tiger schlafen«, »Krebsangst« und immer wieder die »Körperbewusstseinsbilder«. Die schonungslose Selbstbeobachtung von der Jugend bis ins Alter zieht sich wie ein roter Faden durch das Leben und diese erste – 400 Seiten umfassende – Biografie Maria Lassnigs. Durch die mehr als 1.200 Fuß- & Endnoten sowie das umfangreiche Personen- und Abbildungsverzeichnis mit mehreren hundert Einträgen wurde diese Biografie auch organisatorisch und gestalterisch zu einer Herausforderung.

Herausgekommen ist ein trotz aller Einfachheit komplexer, in sich verschachtelter Raster. Nur hin und wieder wird dieser durch den rhythmisierten Einsatz von Bildern aufgebrochen. Ein dreiseitiger Farbschnitt sowie ein durchgehend in dunkelblau gedruckter Text komplettieren die für eine Biografie ungewöhnliche Ausstattung.

Projektumfang

  • Konzeption
  • Gestaltung, Layout und Satz
  • Projektmanagement
  • Drucksteuerung

Projektdetails

  • 16,5 × 24 cm
  • 400 Seiten
  • ca. 70 Abbildungen
  • Hardcover mit Farbschnitt